Goethe Universität Logo DFG Logo LiFF Logo Max Planck Institut Logo

SFB 1039

Krankheitsrelevante Signaltransduktion
durch Fettsäurederivate und Sphingolipide

A01 - Vaskuläre Epigenetische Regulation durch Fettsäuremetabolite

In der vorangegangenen Förderperiode wurden epigenetische Mechanismen des Lipidsignaling im Kreislaufsystem identifiziert. Wir haben Effekte einer long non-coding RNA auf Leukotriene und das Enzym Platelet-Activating Factor Acetyl Hydrolase 1B1 (PAFAH1B1) beschrieben, uns mit Wirkungen von Calcitriol und der epigenetischen Regulation der microsomalen Prostaglandin E synthase-1 (Ptges-1) beschäftigt. Auch konnte wir epigenetische Effekte in der anti-inflammatorische Rolle der Endocannabinoide (eCB) auf das Gefäßsystem nachgewiesen. Entsprechend werden wir uns in der zweiten Förderperiode auf folgende Schwerpunkte konzentrieren: 1) Identifizierung des Mechanismus der durch eCB-vermittelten anti-inflammatorischen Antwort und der daraus erwachsenen funktionellen Konsequenzen und 2) Rolle der Histon-modifizierenden Enzyme Jarid 1b und PFH8 in der Expression von Generatorsystemen des Lipidsignallings, besonders der löslichen Epoxidhydrolase.

Links:

Leitung

Prof. Dr. Ralf P. Brandes
Institut für Kardiovaskuläre Physiologie
FB Medizin, Goethe-Universität Frankfurt

Klinikum der Goethe-Universität
Theodor-Stern Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Dr. Christian Fork
Institut für Kardiovaskuläre Physiologie
FB Medizin, Goethe-Universität Frankfurt

Klinikum der Goethe-Universität
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main