Goethe Universität Logo DFG Logo LiFF Logo Max Planck Institut Logo

SFB 1039

Krankheitsrelevante Signaltransduktion
durch Fettsäurederivate und Sphingolipide

B07 - Intrazelluläre Angriffspunkte von Sphingosin-1-Phosphat und Sphingosin: Kreuzregulation der Cholesterinhomöostase

Ziel des Projektes ist die Identifizierung und Charakterisierung der intrazellulären Aktivitäten von S1P, die zur Regulation der Calciumhomöostase beitragen. Kürzlich konnten wir zeigen, dass die Calciumhomöostase in S1P-Lyase-defizienten Zellen, in welchen S1P akkumuliert, durch Hemmung bzw. Herabregulation von Histonacetylasen (HDACs) beeinflusst wird. Der Zusammenhang zwischen S1P-Akkumulation, HDAC-Hemmung und zellulärer Calciumhomöostase soll in Zellen und Geweben aus S1P-Lyase-defizienten Mäusen, mit Hilfe von Sgpl1-siRNA und mit Organell-spezifisch exprimierten Sphingosinkinasen weiter untersucht werden. Außerdem ist es beabsichtigt, durch Photoaffinitätsmarkierungen weitere Angriffspunkte von S1P zu identifizieren.

Links:

Leitung

Prof. Dr. Dagmar Meyer zu Heringdorf
Institut für Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie
FB Medizin, Goethe-Universität Frankfurt

Universitätsklinikum Frankfurt
Theodor Stern Kai 7
60590 Frankfurt am Main