Goethe Universität Logo DFG Logo LiFF Logo Max Planck Institut Logo

SFB 1039

Krankheitsrelevante Signaltransduktion
durch Fettsäurederivate und Sphingolipide

B08 - Die Rolle des Sphingolipid-Signalwegs und -metabolismus in der Akutschädigung und Regeneration der neurovaskulären Einheit

Ziel des Projekts ist die zeitliche und räumliche Charakterisierung des Sphingolipid-Signalwegs auf zellulärer und hirnregionaler Ebene in der Akutphase und Regeneration nach Hirninfarkt und bei der septischen Enzephalopathie mit besonderem Augenmerk auf die neurovaskuläre Einheit der kapillären Hirngefäße als entscheidendem Schauplatz der Akutschädigung und Vorgänge der Regeneration. Anhand von Primärzellkulturmodellen der Blut-Hirn-Schranke, Tiermodellen der genannten Erkrankungen und Patientenproben werden wir durch Experimente in vitro, in Krankheitsmodellen in vivo und anhand von Patientenproben die pathophysiologische Relevanz der Sphingolipidmediatoren untersuchen und neue pharmakologische Angriffspunkte identifizieren.

Links:

Leitung

Prof. Dr. med. Waltraud Pfeilschifter
Klinik für Neurologie
Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie
Universitätsklinikum Frankfurt Goethe-Universität
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Dr. med. Robert Brunkhorst
Klinik für Neurologie
Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie
Universitätsklinikum Frankfurt Goethe-Universität
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main